Amazon’s New World wird zum MMO und erhält Release-Datum

Ursprünglich als Survival-Sandbox-Titel mit viel PVP gedacht, wird New World aus dem Hause Amazon jetzt zum MMO. Während der Game Awards wurde auch das Release-Datum bekannt gegeben.

Eigentlich sollte der PVP lastige Survival-Sandbox-Titel von den Amazon Game Studios New World bereits in diesem Jahr erscheinen. Eine geschlossene Alpha lief bereits eine ganze Weile, bis das Projekt vorerst eingestellt wurde. Amazon ließ alle Videos zu New World auf Youtube und anderen Plattformen entfernen und änderte die Richtung des Spiels.

Während der diesjährigen Game Awards hat Amazon endlich bekannt gegeben, wohin die Reise geht. New World wird zum MMO mit mehr PVE-Inhalten, freiwilligem PVP und einem spannendem Housing-System. Auch das Release-Datum ist bekannt: Mai 2020.

Das war New World vorher

Das Survival-Sandbox-Game legte seinen Fokus zuvor auf große PVP-Schlachten. Als Spieler hast du die Rolle eines Kolonisten übernommen, um eine mystische Insel zu erkunden. Sandbox typisch hast du deinen Charakter durchs töten von Monstern oder das Abschließen von Aufgaben gelevelt.

Gemeinsam mit deinen Freunden konntest du eine Kolonie gründen und diese mit Wohnhäusern, Schutzwällen und Wachtürmen ausbauen. Dazu musstest du in der ganzen Welt Ressourcen sammeln. Aber auch nützliche Gebäude wie eine Waffen-Schmiede oder Schreinerei konntest du errichten. So warst du in der Lage, immer stärkere Waffen und Rüstungen zu bauen. Ähnlich wie es bei Life is Feudal: MMO der Fall ist.

Kolonien sind auch wichtig. Denn um an den großen PVP-Schlachten teilzunehmen, müssen Kriege gegen andere Gilden erklärt werden. Um einen solchen Krieg zu gewinnen, muss die gegnerische Kolonie erobert werden. Das gehörte zum Fokus des Spiels, was vielen Spielern in der Alpha auf Dauer jedoch nicht gefallen hat.

Das ist New World jetzt

Aufgrund des Spieler-Feedbacks hat Amazon den Fokus gewechselt. Die PVP-Schlachten gehören jetzt zum freiwilligen Teil des Spiels und ganze Kolonien bauen ist auch nicht mehr möglich. Die Richtung geht jetzt viel mehr zum MMORPG-Genre.

Grundlegend befinden sich jetzt auf der riesigen Insel Aeternum drei Fraktionen, die um die Vorherrschaft kämpfen. In jedem Gebiet gibt es eine Siedlung, in der die Spieler leben können. Drumherum befinden sich Festungen, die es zu erobern gilt.

So funktioniert das PVP: Die großen Schlachten sind noch immer Teil des Spiels, funktionieren aber etwas anders. So sind die Kämpfe über die Festungen in 50v50 PVP-Schlachten eingeteilt. Eroberte Festungen können ausgebaut werden, um weiteren Schlachten besser standzuhalten.

Das ist für PVE-Spieler: Die Festungen werden hin und wieder auch von herausfordernden NPC-Wellen attackiert, die du dann aufhalten musst. Zudem wird es Gilden-Quests und Missionen geben. Die offene Welt lädt mit ihren „Points of Interest, also PoI’s zum Erkunden ein. Dabei stellen sich dir viele verschiedene Monster in den Weg. Dazu zählen normale Tiere wie Bären oder Wölfe, aber auch Wesen wie Untote, Geister oder Fabelwesen.

In der Spielwelt sammelst du wiederum Ressourcen, die du unter anderem beim Housing einsetzen kannst. Das verschönert nicht nur deine Bude, sondern hat auch nützliche Effekte auf deinen Charakter. Game Director Scott Lane hat in einem Interview mit dem online Magazin meinMMO verraten:

„Jede Siedlung hat Häuser, die du kaufen kannst. Du kannst das Haus und den Garten dekorieren. Ihr könnt Möbel finden oder auch selbst herstellen. Es ist auch ein PvE-Teil in der Open-World.

Stell dir vor, du möchtest gegen einen Wolf kämpfen, findest einen und tötest ihn. Du kannst das Fell an deine Wand hängen und wenn du jetzt diesen Wolf in deinem Haus hast, bekommst du einen Buff, wenn du gegen Biester kämpfst.“

Dynamische Kämpfe: Das Aktion-Kampfsystem von New World soll laut Angaben von Amazon schneller sein, als zuvor. Bereits in der alten Alpha haben die Kämpfe gut funktioniert. Klassen wird es keine geben, du entscheidest mit deinen Skillpunkten, in welche Richtung sich dein Charakter entwickelt. Zu Beginn ist ein Level-Cap von 60 geplant.

Wir konnten auf einem Presse-Event Anfang des Jahres in die alte Version von New World reinschauen und sind gespannt, wie sich die Neuausrichtung spielen lassen wird. Der Release ist für Mai 2020 geplant und Vorbesteller dürfen bereits im April 2020 in die Beta einsteigen.

QuelleMeinMMO

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sascha Asendorfhttps://survivethis.news
Sascha ist Gründer von RPG-Forge.de und Survivethis.news. Neben dem Schreiben von Artikeln ist er für so ziemlich alles irgendwie zuständig. In seiner Freizeit zockt er gerne am PC, fährt Motorrad oder schaut Filme und Animes.