Erste Details zum Always-On Zwang in Diablo 4

Blizzard hat auf der BlizzCon mit Diablo 4 endlich den langersehnten Nachfolger des Kult Hack’n’Slay angekündigt. Dieses setzt wie heute schon fast üblich eine dauerhafte Onlineverbindung voraus. Dies hat einen ganz besonderen Hintergrund.

Es war wohl das Highlight der diesjährigen BlizzCon. Nachdem seit mehreren Tagen und Wochen diverse Leaks durch die weiten des Internets geisterten, ließ Blizzard endlich die Katze aus dem Sack. Diablo 4 wird kommen und soll atmospährisch wieder düsterer werden. Wir berichteten bereits über die ersten Informationen bezüglich der Story und den Klassen, die Blizzard preis gab. Jetzt sind weitere Infos ans Licht gekommen, die sich mit dem Online Zwang von Diablo 4 beschäftigen.

Bock auf mehr?
Diablo 4 offiziell angekündigt inklusive Cinematic- und Gameplay-Trailer

Solo geht immer! Selbstverständlich kannst du Diablo 4 auch wie seine Vorgänger komplett Solo spielen. Nichtsdestotrotz setzt das Spiel eine dauerhafte Onlineverbindung voraus. Dies sollte heutzutage jedoch niemanden mehr verwundern, setzen doch die meisten Spiele mittlerweile eine permanente Verbindung mit dem Internet voraus. Bei Diablo 4 macht dieser Online Zwang durchaus Sinn, schließlich ermöglicht es viele Features und Gameplayelemente, die Blizzard gerne in ihrem Titel sehen möchte.

Diablo 4 combat Goats Kampf Barbar
In Diablo 4 wird es wieder um einiges düsterer zugehen, als noch in seinem direkten Vorgänger.

Demnach wird es eine Shared-Overworld geben, in der du immer wieder auf menschliche Mitspieler triffst. Lediglich die Dungeons sollen instanziert sein und dir für Solo Erfahrungen zur Verfügung stehen. Solltest du jetzt Angst haben, dass dir andere Spieler den Loot wegfarmen und deine Story stören, sei unbesorgt. Die Spielwelt teilst du dir erst nach der abgeschlossenen Story mit anderen Spielern.

Blizzard plant allerdings Ortschaften, beziehungsweise Gebiete wie Städte, die als Social Hub dienen sollen. Ähnliche Gebiete kennt man bereits aus Titeln wie Destiny oder The Division. Hier kannst du mit anderen Mitspielern interagieren, um beispielsweise Handel zu betreiben oder dich Gruppen anzuschließen.

Auch einen PVP-Modus soll es in Diablo 4 geben. Nähere Details hierzu stehen leider noch aus. Wir informieren dich selbstverständlich sofort, wenn es hierzu weitere Neuigkeiten gibt.

Wie stehst du dem Online Zwang in Spielen gegenüber? Erzähl es uns gerne in den Kommentaren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Steven Clark
Steven ist bereits seit Anbeginn der Zeit ein leidenschaftlicher Gamer. Groß geworden mit C64 und NES hat er sich durch so ziemlich jedes System gespielt. Er liebt Horror und Action Games, bezeichnet sich jedoch auch als Teilzeit-Videospiel-Masochist, wenn er sich mal wieder durch die Welten der FromSoftware Spiele stirbt.

Aktuelle Beiträge: