Neues Gameplay zu Cyberpunk 2077 & Inhaltsleak durch Alterseinstufung

Bis Cyberpunk 2077 erscheint vergehen noch einige Monate. In einem Live-Q&A gab es jetzt aber neues Gameplay zu sehen. Außerdem wurden einige Inhalte geleakt und von den Devs bestätigt.

Q&A Gameplay: Vor kurzem hat der polnische Entwickler CD Projekt / CD Projekt Red — ein Live-Q&A mit der Community abgehalten. Dabei ging es um Cyberpunk 2077. Hier zeigten die Verantwortlichen hin und wieder einige kleine Gameplay-Schnipsel.

Die sind insgesamt nur rund eine Minute lang und zeigen keine besonders spannenden Sequenzen. Dennoch zeigt es eindrucksvoll den Detailgrad, den das Entwicklerteam anstrebt. Ein Reddit-User hat alle Szenen zu einem Video zusammengeschnitten.

Pieced together the extra game footage from the Q&A video from r/cyberpunkgame

Brasilianische Medien-Behörde verrät Inhalte

Altersfreigabe: In Brasilien wurde Cyberpunk 2077 bereits geprüft und erhielt eine Altersfreigabe ab 18 Jahren. Das sollte dich nicht verwundern. Grund für diese Freigabe sind die Inhalte des Spiels. In einem Cyberpunk-Setting geht es nun einmal sehr dreckig zu. So listet die brasilianische Behörde unter anderem:

  • Nacktheit
  • Intensive Sexszenen
  • Darstellung von Sexarbeit
  • Illegaler Drogenkonsum
  • Selbstmord
  • Verstümmelung
  • Mord & Grausamkeit sowie allgemeine Gewaltdarstellung

Quest Designer stolz: Das die Informationen in dieser Form an die Öffentlichkeit geraten war natürlich nicht geplant. Dennoch handelt es sich hierbei nicht um wichtige Story- oder Spielinformationen.

Via Twitter äußert sich der Lead Quest Designer von Cyberpunk 2077, Paweł Sasko, folgendermaßen zu den Inhalten:

,,Seid ihr überrascht? Wir machen keinen Scheiß!“

Release: Trotz Coronakrise scheint sich an den Releaseplänen zu Cyberpunk 2077 nichts geändert zu haben. Zumindest gibt es noch kein Statement, dass uns das glauben lässt. Weiterhin soll das Rollenspiel am 17. September 2020 für PC, PlayStation 4, Xbox One und Google Stadia erscheinen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kevin Willing
Ich breche die vierte Wand und spreche anders als meine Kollegen von mir selbst in der ersten Person -- ist wahr, sieh nach. Außerdem ziehe ich Sci-Fi-Rollenspiele denen mit Fantasy-Setting vor.