TemTem online oder offline: den Unterschied würde niemand bemerken

TemTem hat sich in der ersten Woche nach Release eine große und vor allem treue Fanbase aufgebaut. Die Spieler lieben das knuffige Monster-Sammel-RPG. Doch der Multiplayer-Aspekt neben Koop erschien mir mit der Zeit aufgesetzt.

Multiplayer ist doof? Wer in TemTem alleine spielen möchte, kann das tun. Du bist an keiner Stelle des Spiels dazu gezwungen, dich mit einem anderen Spieler im KOOP zu verbünden. Es scheint jedoch so, als wäre das Spiel genau darauf ausgelegt, oder?

Als ,,Pokémon MMORPG mit Magic-ähnlichem Kampfsystem“ wird es oft beschrieben. Das mag stimmen, eins der Probleme ist jedoch, dass du immer nur mit einem Freund gleichzeitig spielen kannst. Anders als in anderen MMOs gibt es keine festen lokalen Server mitsamt Cluster. Nach jedem Betreten eines Gebäudes, oft auch nur nach einem Kampf, befindest du dich in einer neuen Unterinstanz mit anderen Spielern als zuvor.

Also musst du deinen Freund immer in eine Zwei-Spieler-Gruppe einladen. Doch auch das funktioniert nicht gut: Um einen Freund einladen zu können, müsst ihr euch im gleichen Gebäude befinden. Das sagt TemTem dir aber nie und Versuche, jemanden einzuladen während du außerhalb des Gebäudes stehst, resultieren in der Nachricht: ,,XY ist beschäftigt.“

Zudem schauen alle anderen Freunde in die Röhre. Denn euch einfach folgen kann der dritte, vierte oder fünfte Mitspieler nicht — die Instanzen wechseln ständig.

Auch zu zweit ist Koop ein Graus!

Sagen wir, du hast einen besten Freund, mit dem du immer spielst. Selbst dann werdet ihr auf Unannehmlichkeiten stoßen. Du bist durch die bereits erwähnten ständig wechselnden Instanziierungen gezwungen, alles zusammen mit deinem Partner zu tun — wirklich alles!

Dein Mitspieler geht in ein Haus und du befindest dich am anderen Ende der Stadt? Dann wirst du zu ihm teleportiert. Er möchte etwas im Temporium kaufen? Du musst den Dialog lesen. Selbiges gilt für Kämpfe gegen Tamer und wilde TemTems, wobei es hier natürlich in Ordnung ist.

Wie in anderen MMORPGs gemeinsam herumstreunern und spontan einmal etwas für sich selbst erledigen, ist nicht möglich. Dafür muss die Gruppe aufgelöst werden und im Anschluss erneut erstellt werden. Und wie ,,einfach“ das von der Hand geht, habe ich ja bereits erklärt.

Das finde ich gut! Das Kämpfen ist das einzige, das ich beinahe kritiklos im Koop genießen kann. Dennoch negativ, aber nicht tragisch ist, die Schnellauswahl, die am unteren rechten Bildschirmrand mit dem Partner geteilt ist. Du siehst also außerhalb des Kampfes nur noch drei deiner TemTems.

Das Kämpfen an sich, guter Partner vorausgesetzt, ist dafür umso spaßiger. Vor allem dann, wenn ihr die Synergien der unterschiedlichen kleinen Monster kennt und sie zu zweit einsetzt.

Cool ist auch, dass dir deine Freunde helfen können, solltest du einmal bei einem Dojo-Meister nicht weiter wissen. Die kannst du nämlich, anders als in Pokémon, auch gemeinsam bezwingen.

temtem coop fight
Die Fähigkeiten deiner TemTems lassen sich teils gut kombinieren. Zu erkennen an einem Plus über einer Attacke.

TemTem offline wie online – das gleiche Spiel

Derzeitig fühlt sich so an, als wäre der Multiplayer aufgesetzt und das Spiel als Singleplayer-Abenteuer mit Online-Komponenten besser aufgehoben. Kämpfen, das kannst du auch in Pokémon mit und gegen deine Freunde, auch ohne Online-Zwang. Wir hoffen sehr, dass Entwickler Crema Games noch an der Serverarchitektur schraubt und die Idee mit der ununterbrochenen Neuverteilung der Spieler auf Instanzen schnell wieder begräbt.

Spieler sollten außerdem nicht gezwungen werden, alles zu lesen und zu tun, was ihre Partner machen, ohne ihnen die Möglichkeit zu geben, es zu überspringen. Für mich bleibt TemTem damit zwar ein grandioses Spiel, aber eines, das sich ins falsche Fahrwasser begeben hat.

1 KOMMENTAR

  1. Ich finde diesen Artikel sehr wertvoll für die Allgemeinheit und gut verfasst. Jedoch ist Koop life und den Modus zu haten ist Ehre Level: 0
    Insofern möchte ich eine Botschaft an den Verfasser senden, denk mal über dein Leben nach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kevin Willing
Ich breche die vierte Wand und spreche anders als meine Kollegen von mir selbst in der ersten Person -- ist wahr, sieh nach. Außerdem ziehe ich Sci-Fi-Rollenspiele denen mit Fantasy-Setting vor.
%d Bloggern gefällt das: