Zwei neue Völker im Update ,,Visions of N’Zoth“ für World Of Warcraft

Abseits von World of Warcraft Classic wird es auch für Spieler des Hauptspiels bald neue Inhalte geben. Sowohl für Horde als auch für Allianz wird es mit dem Update ,,Visions of N’Zoth“ je eine neue Rasse geben.

Blizzard gibt acht: während ein großer Teil der Community sich momentan in den neuen alten Realms in WoW: Classic austobt, fragten sich Spieler des Hauptspiels sicher, wann das nächste Update erscheint.

Blizzard hat diese Menschen nicht vergessen und schenkt ihnen jetzt zwei neue Rassen. Für die Allianz gibt es damit die Mecha-Gnome. Die Horde erhält mit den Wüstenfüchsen, den Vulpera Unterstützung.

Beide Völker gehören zu den sogenannten ,,Allied Races“, die du ähnlich wie die Reittiere in Guild Wars 2, über das Spielen diverser Questreihen des Visions of N’Zoth Updates freischaltest.

world of warcraft new races mecha gnome Visions of N'Zoth
Die Mecha-Gnome haben ihre Gliedmaßen gegen Roboter-Teile ausgetauscht.

Mecha-Gnome: Um dieses neue Volk freizuschalten, musst du eine Questreihe in Mechagon beenden. Was sie ausmacht, sind ganz klar die Cyborg-artigen Körperteile, die sie absichtlich gegen ihre echten Gliedmaßen eingetauscht haben, damit sie bessere Arbeit leisten können.

world of warcraft new races vulpera Visions of N'Zoth
Auch wenn sie nicht so wirken, die Vulpera sind geschickte kleine Dinger!

Vulpera: Die Vulpera machen aufgrund ihrer Größe zwar den Anschein harmlos zu sein, sind aber flinke und geschickte Kämpfer. Genau wie die Mecha-Gnome können sie nur über eine Questreihe freigeschaltet werden. Im Fall der Vulpera musst die Vol’dun-Questreihe in Volundai abschließen.

Die beiden neuen Rassen sind seit gestern schon auf den Testservern von World of Warcraft spielbar. Noch gibt es keinen Release-Termin für Visions of N’Zoth auf den Live-Servern. Blizzard wird diesen aber sicher in den nächsten Tagen nachreichen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kevin Willing
Ich breche die vierte Wand und spreche anders als meine Kollegen von mir selbst in der ersten Person -- ist wahr, sieh nach. Außerdem ziehe ich Sci-Fi-Rollenspiele denen mit Fantasy-Setting vor.